BULogoFreieBuerger0917

Familienpartei Deutschlands zu Besuch bei BürgerUnion - Europäisches Netzwerk der Familienparteien vereinbart


Familienpartei DeutschlandsBesuch031014 5 SDer Bundesvorstand der Familienpartei Deutachlands, die seit den letzten Wahlen unter anderem im Europaparlament vertreten ist, hat die BürgerUnion im Südtiroler Landtag besucht.

Der Landtagsabgeordnete Andreas Pöder empfing zusammen mit der Landessprecherin der BûrgerUnion, Josefa Brugger, dem Vorstandsmitglied Laura Mantovani und den beiden Fraktionssekretären Dietmar Zwerger und Stefan Taber die Vertreter der Familienpartei Deutschlands.

Neben der Bundesvorsitzenden Maria Harmann waren unter anderem Bundesgeschäfsführerin Andrea Vollbracht sowie die Vorstände Matthias Engl und Thomas Vollbracht mit der Delegation der Familienpartei Deutschlands auf Südtirolbesuch.

Bei einer Führung durch den Südtiroler Landtag informierte Pöder die bundesdeutschen Politiker über die Rolle der politischen Institutionen im Landtag, über die Ausstattung der Südtirolautonomie und über die derzeitige politische Situation in Südtirol und in Italien.

Bei einem anschliessenden Gedankenaustausch vereinbarten die Vertreter der BürgerUnion und der Familienpartei Deutschlands eine engere Zusammenarbeit in der Familienpolitik und Sozialpolitik. Pöder schlug die Bildung eines  europäischen Netzwerkes Familienparteien in verschiedenen EU-Ländern vor. Die Bundesvorsitzende der Familienpartei Deutschlands, Maria Hartmann, unterstrich die Wichtigkeit der Zusammenarbeit der familienpolitischen Kräfte Europa und erklärte sich ihrerseits bereit, am Aufbau des europäischen Netzwerkes der Familienparteien mitzuwirken und schlug ein erstes Treffen im kommenden Jahr vor.

In den nächsten Monaten soll neben der Arbeit am Aufbau eines europäische. Netzwerkes der Familienparteien auch an einem Manifest der gemeinsamen Grundleitlinien gearbeitet werden.

Die Vertreter der BürgerUnion begleiteten den Vorstand der Familienpartei unter anderem auch auf den Ritten zum Haus der Familie Lichtenstern wo Direktor Gerhard Duregger das Konzept und die zahlreichen Initiativen des Hauses der Familie erläuterte.

Familienpartei DeutschlandsBesuch031014 2 S

 

"Die Probleme und Herausforderungen der Familien sind in vielen Teilen Europas dieselbe. oder ähnlich und eine engere Zusammenarbeit der europäischen Familienparteien unter Mitwirkung Südtirols kann auch für Südtirol von Vorteil sein", so der Landtagsabgeordnete Pöder.

Download

  

 

Newsletter BürgerUnion Südtirol Ladinien abonnieren

Hier können Sie unsere Newsletter abonnieren.